Aktivitäten

Copyright der Fotos: Tommy Alles

„Das war fantastisch!“

Sport- und Spielfest der Julianka-Schule, Februar 2020

Am Freitag, den 21. Februar 2020 fand unser diesjähriges Sport- und Spielefest in der Sporthalle statt.

Wie auch in den vergangenen Jahren haben uns hierbei erneut Schülerinnen und Schüler der AVS unter Leitung ihres Sportlehrers André Beltz unterstützt. Im Rahmen ihres WPU-Kurses haben die Neuntklässler eine aufwändige Gerätelandschaft vorbereitet, die für viele Grundschüler ein besonderes Highlight war.  Auch bei weiteren Bewegungsangeboten, wie z.B. Fußball, Basketball sowie mehreren Tick- und Fangspielen konnten sich alle Kinder zwei Stunden lang austoben und wurden hierbei von den „Großen“ toll unterstützt und motiviert. Pausen wurden lediglich eingelegt, um schnell einen großen Schluck zu trinken. Anschließend fasste eine Zweitklässlerin den Vormittag sehr treffend mit den Worten „Das war fantastisch!“ zusammen.

 

Unsere Projekttage zum Thema „Hundertwasser“

Kurz vor den Herbstferien haben sich die Kinder der Klassen 2a, 3a und 3b im Rahmen von zwei Projekttagen mit dem Künstler Friedensreich Hundertwasser beschäftigt.

Nach einer gemeinsamen Einführung, u.a. in Form eines kurzen Filmes über die zahlreichen Bauwerke des Künstlers begann die Arbeit unserer kleinen „Hundertwasser-Künstler“. Die vorher fleißig gesammelten Verpackungen wurden in fantasievolle Bauwerke umgewandelt, anschließend wurde alles mit Zeitungspapier und viel Kleister befestigt. Zum Schluss bekamen alle Kunstwerke einen bunten Anstrich, wurden mit viel Gold- und Silberfolie sowie vielen kleinen Mosaiksteinchen verziert.

Am Freitag, den 22.11. haben alle Kinder ihre Kunstwerke im Rahmen einer kleinen Ausstellung voller Stolz präsentiert.

Thema Hundertwasser

 

Thema Hundertwasser

 

Thema Hundertwasser

 

Thema Hundertwasser

 

Thema Hundertwasser

 

Thema Hundertwasser

 

Thema Hundertwasser

 

Wichtelwerkstatt

Am 16.11.18 wurde in der Klasse 2b kräftig gearbeitet. Unter der Anleitung einiger Mütter und von Frau Forster bastelten die Kinder für den Weihnachtsbasar. Dort verkauften sie ihre schönen Produkte und füllten damit die Klassenkasse. 

Wichtelwerkstatt

 

Wichtelwerkstatt

 

Plattdeutscher Vorlesewettbewerb
– Vorentscheid –

Am 17.01.18 traten 12 Kinder unserer Schule zum Plattdeutschen Vorlesewettbewerb an. Eine Jury aus Plattdeutsch-sprechenden Mitbürgern entschied, welches Kind unsere Schule beim Wettbewerb auf Kreisebene vertreten soll. Die Entscheidung war knapp, da alle Kinder gut geübt hatten. Schließlich gewann Jan-Hinrich Veit. Nach der Siegerehrung las er seine Geschichte der ganzen Schule vor.
Herzlichen Glückwunsch!

 

Vorlesewettbewerb Jan-Hinrich Veit

 

Vorlesewettbewerb

 

Kinder helfen Kindern

Nicht überall in Europa haben Kinder ein schönes Weihnachtsfest. Bei unseren östlichen Nachbarn finden Kinder zu Weihnachten oft keine Geschenke unter dem Christbaum vor. In krisengeschüttelten Ländern erleben Familien denkbar kritische Zeiten. Daher haben der Round Table und der Ladies´Circle Deutschland die Aktion „Kinder helfen Kindern“ ins Leben gerufen. Ein Weihnachtspäckchenkonvoi fährt seit Jahren direkt zu den bedürftigen Kindern, und so haben wir auch in diesem Jahr wieder in unserer Schule Weihnachtpäckchen gesammelt, die in die Ukraine, nach Rumänien und nach Moldawien gebracht werden.

Am 23.11.17 wurden die Päckchen abgeholt und alle Kinder waren dabei, als sie in den großen LKW gebracht wurden.

Vielen Dank an die vielen Eltern, die diese Aktion unterstützt haben.

 

Kinder helfen Kindern

 

Kinder helfen Kindern

 

Kinder helfen Kindern

 

Kinder helfen Kindern

 

Kinder helfen Kindern

 

Steinzeitpark Albersdorf

Am sonnigen 20. Juni 2016 fuhr die gesamte Julianka-Schule gemeinsam in den Steinzeitpark Albersdorf. In vier großen Bussen fanden alle Kinder und Lehrerinnen Platz – und nach nur 30 Minuten Fahrt erkundeten die Ersten das 40 Hektar große Gelände. In dem nachgebildeten Steinzeitdorf konnten unsere Schülerinnen und Schüler den Alltag um die Zeit 3.000 v. Chr. erleben. Aktionen wie Brot backen, Schmuck herstellen, Töpfern, Bogenschießen oder auch das Anfertigen von Schwirrhölzern als Musikinstrumente bereiteten den Kindern große Freunde. Im Anschluss blieb noch ausreichend Zeit, um das Dorf zu erkunden – was ist eigentlich eine Schwitzhütte? Auch das Spielen kam nicht zu kurz, bevor es am frühen Nachmittag wieder zurück nach Heiligenstedten ging.

 

Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf

 

Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf   Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf

 

Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf   Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf

 

Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf

 

Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf   Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf

 

Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf   Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf

 

Ausflug der Julianka-Schule zum Steinzeitpark in Albersdorf

 

Käseverkostung in der Klasse 2b

Käseverkostung der Klasse 2b

 

Käseverkostung der Klasse 2b   Käseverkostung der Klasse 2b

 

Käseverkostung der Klasse 2b   Käseverkostung der Klasse 2b

 

Käseverkostung der Klasse 2b

 

Hinter verzauberten Fenstern Klasse 4a

In der Vorweihnachtszeit wurde in der Klasse 4a im Deutschunterricht das Buch Hinter verzauberten Fenstern von Cornelia Funke gelesen. Das Buch handelt von Julia, die von ihrer Mutter einen Adventskalender geschenkt bekommt. Sie entdeckt, dass hinter den Fenstern eine geheime, lebendige Welt versteckt ist. Eines Tages findet sie heraus, dass sie ihren Kalender nach Belieben betreten kann, wenn sie sich die Bilder hinter den Fenstern länger ansieht. Zusammen mit den Kalenderbewohnern erlebt Julia in ihrem Adventskalender viele spannende Abenteuer.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten die Aufgabe, sich vorzustellen, auch sie erhielten einen Kalender mit einer verborgenen Welt dahinter. Sie machten sich Gedanken, wie ihre Welt aussehen könnte und welche Abenteuer sie erwarten würden. Zuerst zeichneten sie ihre Ideen und Gedanken auf und schrieben daraufhin eine Geschichte über ihr Adventskalender-Abenteuer. Daraufhin wurde aus den einzelnen Zeichnungen ein Klassenkalender erstellt und gestaltet. Jedes Kind bekam eine Sammlung der geschriebenen Geschichten. Nach und nach wurden im Dezember die Fenster geöffnet und die selbstgeschriebenen Geschichten vorgelesen. Jede Woche stimmten die Schüler über die besten Geschichten ab, die veröffentlicht werden sollten.

Nun wünschen wir Ihnen viel Freude beim Lesen der tollen Geschichten!

 

Bundesjugendspiele 2013 der Julianka-Schule, Heiligenstedten

Am 06.06.13 fanden an der Julianka-Schule wie in jedem Jahr die Bundesjugendspiele statt. Beim Laufen, Springen und Werfen zeichneten sich 16 Schülerinnen und Schüler aus, die bei einer feierlichen Übergabe vor allen Schülern ihre Ehrenurkunden überreicht bekamen.

Siegerehrung der Bundesjugendspiele 2013 der Julianka-Schule, Heiligenstedten am 7.6.2013

 

Das Leben der Tomanis

In den vergangenen Wochen hat die Klasse 3b eine Fortsetzung zu der Erzählung „Das Leben der Tomanis“ von Christine Nöstlinger geschrieben.

Das Leben der Tomanis an der Julianka Schule

In diesem kreativen Schreibprojekt haben die Schülerinnen und Schüler, in Anlehnung an die Methode Glasgow, zunächst eine eigene Tomani-Insel gebaut. Im Anschluss daran entstanden viele kleine Tomanis aus Knete, die die Insel mit Leben füllten.

Das Leben der Tomanis an der Julianka Schule   Das Leben der Tomanis an der Julianka Schule

Zu zahlreichen kreativen Schreibanlässen haben die Schülerinnen und Schüler dann Geschichten zu Ereignissen auf der Insel geschrieben, die sie in einem eigenen Tomani-Buch gesammelt haben.

Das gemeinsam erstellte Klassen-Tomani-Buch
können Sie hier als pdf-Datei (9,5 MB) herunterladen.

 

Das Projekt Streuobstwiese

Projekt Streuobstwiese der Julianka-Schule, Heiligenstedten
Im Laufe der Klassenstufe 4 betreuen die Schülerinnen und Schüler die Streuobstwiese in Oldendorf.

Die Streuobstwiese wird im Verlauf der Jahreszeiten besucht. Dabei lernen die Kinder die Pflanzen und Tiere der Umgebung kennen.

Anfallende Arbeiten auf der Streuobstwiese werden von den Schülerinnen und Schülern erledigt. Dazu gehören z.B. die Pflege der Bäume, die Obsternte und auch das Einrichten von Unterschlupfmöglichkeiten für Tiere.

Parallel dazu wird im HSU-Unterricht eine Mappe angelegt, die als Grundlage für eine spätere Präsentation des Erlernten dient.

Neben vorgegebenen Inhalten haben die Kinder die Möglichkeit eigene Fragen zu erforschen und nach Interessengebieten zu arbeiten.

 

Projekt Streuobstwiese der Julianka-Schule, Heiligenstedten

 

Aktive Pause

Im Zeitraum zwischen den Herbst- und Osterferien besteht für Schülerinnen und Schüler  ab  Klasse 5 die Möglichkeit, während der 30-minütigen großen Pause unter Aufsicht einer Lehrkraft in der Sporthalle aktiv zu werden. Hier kann  z.B. Fußball gespielt werden, die Rollbretter kommen zum Einsatz  oder die Schülerinnen und Schüler setzen in Absprache mit der aufsichtführenden Lehrkraft eigene Ideen um, wie sie sich an verschiedensten Geräten vielfältig bewegen können.

 

Spieleverleih

Neben den vielfältigen Bewegungsangeboten, die unser großer Schulhof bietet, können sich alle Schülerinnen und Schüler in der großen Pause zusätzlich Spiele ausleihen. Der Spieleverleih, der von Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse organisiert und geleitet wird, verleiht zum Beispiel Waveboards mit entsprechender Schutzausrüstung, Springseile und Fußbälle.

 

Lidl-Schüler-Fitnesscup 2011

Die Klasse 3b nahm am Lidl-Schüler-Fitnesscup teil und erreichte den 2. Platz in Schleswig-Holstein.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Als Dankeschön erhielten die Kinder ein Spiele-Pausenset und Siegerurkunden. Außerdem ermöglichte ein Einkaufsgutschein von 50 Euro ein Fitnessfrühstück.

 

Juni 2011 

Tesalino und Tesalina auf heißer Spur durch Europa

Die Klasse 2b hat zusammen mit rund 1500 anderen Klassen an dem Geschichten-Erfinder-Bastelwettbewerb „Tesalino und Tesalina auf heißer Spur durch Europa“ teilgenommen. Die Einsendungen der Kinder haben der Jury besonders gut gefallen, sie gehörten zu den 20 besten Teilnehmern und haben ein Buchpaket gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Reiten als Schulsport

Für die ersten und zweiten Klassen bietet die Julianka-Schule seit nunmehr zwei Jahren Reiten als Schulsport als zusätzliches Angebot an.

Unterrichtet werden die Kinder von der Reitlehrerin Frau Beume und einer Lehrkraft der Julianka-Schule.

Es handelt sich hierbei nicht um eine herkömmliche reitsportliche Ausbildung, sondern um sensomotorische Förderung auf den verschiedensten Gebieten.

Gerade das Pferd bietet mit seinen dreidimensionalen Bewegungsabläufen die Möglichkeit, zur gleichen Zeit mehrere Sinne anzusprechen:

Dadurch dient es im Besonderen der Förderung:

  • des Gleichgewichtes und der Koordination der Bewegung
  • der Verbesserung der Anpassungsfähigkeit an den Partner
  • des Selbstwertgefühles durch Überwinden von Ängsten
  • der Sprachentwicklung
  • der Ruhefindung, der Entspannung (Impulse gehen vom Pferd aus, Kind kann passiv sein)
  • der Aktivität durch die Bewegungsanreize (auch stille Kinder werden angeregt)
  • der Kommunikation über die Bewegung mit dem Pferd
  • der Verbesserung der Gruppenfähigkeit durch Erlernen der Kraftdosierung und Grenzfindung.

Dabei setzt das Pferd die Grenzen durch seine Natur und fordert den Menschen zum Mitmachen auf. Es schimpft nicht, es straft nicht und es gibt keine Hausaufgaben oder Strafarbeiten.

Das Reiten kann somit nicht nur Kindern mit Schwierigkeiten in motorischen Bereichen wie Koordinationsproblemen oder Wahrnehmungsstörungen, sondern ebenso bei Legasthenie, ADS, ADHS, Konzentrationsschwierigkeiten, Anpassungsproblemen in einer Gruppe oder bei Kontaktschwierigkeiten helfen.

Reiten als Schulsport bildet insofern eine Voraussetzung für eine unbelastete und freudvolle Schulzeit und eine Verbesserung der Lernmöglichkeiten.

Außerdem macht Reiten einfach Spaß.

 

Unterstützt wird dieser Unterricht vom Landessportverband durch Bereitstellung von Geldern für Übungsleiter, vom Schulamt und vom Reitstall Beume, der ausschließlich kostendeckend kalkuliert.

Damit bleibt für die Eltern nur noch ein Eigenanteil in Höhe von 5€ pro Kind und 1,5 Stunden.

Julianka-Schule
Schulleiterin: Constanze Reimers
Stellv. Leitung: Gesche Rieck
Schulsekretärin: Wiebke Ahrens
Öffnungszeit des Sekretariats: 8:30 – 12:30 Uhr
Julianka 14, 25524 Heiligenstedten
Telefon 048 21 / 740 47
Telefax 048 21 / 740 48
Schreiben Sie uns eine E-Mail
Für Notfälle! Mobil: 0152 / 27676569